Das Ende von „Stell dich doch nicht so an!“- Warum es völlig okay ist, nicht „easy“ zu sein

Als ich heute Morgen vom Frühstück in mein Holz-Hüttchen zurück komme, liegen meine Kleider auf dem Bett zerstreut und ein Stuhl fehlt. Ich fühle mich irritiert und verunsichert. Jemand ist, ohne mich zu fragen in meinen Raum gekommen und hat etwas darin verändert. Ich spüre, wie mich das wütend macht und ich das Gefühl habe, … Das Ende von „Stell dich doch nicht so an!“- Warum es völlig okay ist, nicht „easy“ zu sein weiterlesen