Das „Mir wird alles zu viel Gefühl!!“- Der Weg aus dem Druck zurück in die Freude

Kennst du das? Du hast dich entschlossen nun wirklich für dich und deine Träume zu gehen? Konsequenter zu leben und Ausreden nicht mehr gelten zu lassen. Vielleicht hast du dir auch zum neuen Jahr Intentionen gesetzt, die du erfüllen möchtest? Oder das Leben hat dir im Moment viel an Verantwortlichkeiten im Außen zugespielt? All das fühlt sich anstrengend für dich an? Ja, du hast das Gefühl als würdest du am liebsten „die Decke über deine Kopf ziehen“ und dich vor der Welt verstecken?

Mir jedenfalls ging es so in der vergangenen Woche. Ich hatte das „Mir ist alles zu viel Gefühl!!“. Mein Kopf war voller To-Dos, wartenden Entscheidungen, aufblitzenden Ideen, die am besten SOFORT umgesetzt werden sollten und einem schlechten Gewissen, nicht schnell genug voran zu kommen. All das in einer Wahnsinnsgeschwindigkeit. Das Tragische: Umso aufgeregter ich mich im Innen fühlte, desto mehr war ich dazu geneigt, mich im Außen zu zerstreuen. Sprich: Anstatt mich zu zentrieren, checkte ich in jeder freien Minute mein Handy, was das Gefühl nur noch verstärkte. Ich konnte wahrnehmen, dass sich hier ein altes Muster zeigt, welches erlöst und transformiert werden möchte. In dem Wunsch hier einen neuen stimmigen und „fließenden“ Weg zu finden, kamen die ganze Woche über wertvolle Impulse zu mir, die ich gerne mit dir teile.

Denn ich weiß, dass ich nicht alleine bin mit diesem Gefühl: Die Welt ist durchzogen von einer Energie des Erfolgsdrucks und der Angst diesem nicht gerecht zu werden. Gerade wir sensitive Seelen brauchen hier eine starke Zentrierung in uns selbst, um da nicht immer wieder anzudocken. Ja, es geht wirklich, darum neue ERFÜLLENDE, vielleicht auch UNKONVENTIONELLE WEGE zu beschreiten, die der Freude und nicht der Angst folgen.

Aus dem Druck…

Was steckt unter dem „Mir ist alles zu viel Gefühl?“

♡ (alte) Gefühle von erlernter Hilflosigkeit, Ohnmacht und Überforderung

♡ die Sehnsucht nach Anerkennung im Außen für das viele „Tun“

♡ das Gefühl zu sensitiv für diese Welt zu sein, die Angst den „irdischen“ Anforderungen nicht gerecht werden zu können

♡ das Gefühl es „jedem Recht machen zu müssen“

♡ das Gefühl nur geliebt zu werden, wenn man perfekt ist

Für den Körper: Atme deinen Gedanken und durchfühle sie

Ein Tool aus der Körpertherapie, um aus stressigen Gefühlen auszusteigen, ist, die Gedanken in den Körper zu schicken und dort zu durchfühlen. Wenn also ein „MIR IST ALLES ZU VIEL!!!“ oder „ICH KANN NICHT MEHR!“ kommt, dann identifiziere dich nicht mit dem Gedanken, sondern schicke ihn in deinen Körper. Atme in ihn hinein, spüre den Gefühlsmix aus Aufregung, Angst,…, der sich zeigt. Gib dem ein paar Momenten Raum, ohne im Kopf gleich wieder davon zu flitzen. Wichtig ist, zu spüren: Mein Gedanke ist NICHT DIE WAHRHEIT und die Gefühle, die damit einher gehen, sind es ebenfalls nicht. Gefühle entsprechen der Qualität von WASSER. Sie möchten einfach durchfühlt werden, so dass sie weiterfließen und sich verändern können.

Fürs Gefühl: Die „grimmige Entschlossenheit“ erlösen

Gerade, wenn wir für etwas gehen, was uns wirklich am Herzen liegt, wie ein eigenes Business aufzubauen, im Job zu erblühen, eine liebevolle Beziehung zu kreiieren oder auch, uns tiefer mit unserer Spiritualität zu verbinden, mischt sich ganz schnell das EGO mit ins Spiel. Was eben noch leicht und aufregend war, wird anstrengend und eng. Denn SIE ist aufgetaucht, die GRIMMIGE ENTSCHLOSSENHEIT. Darin steckt eine verkrampfte Energie von „UNBEDINGT ETWAS SCHAFFEN WOLLEN“. Angeheizt wird die grimmige Entschlossenheit durch den Vergleich mit Anderen. Wütend schnaubt sie: „Wieso schafft die/der das?! Wieso schaffe ich das NICHT??“. Die Lösung darauf scheint ganz klar: „STRENG DICH AN! SEI BESSER ALS DIE ANDEREN!“. To be honest: Ich kann in dieser Energie etwas schaffen. Doch erstens macht es mir Null Spass, zweitens verliere ich vollkommen das Gespür für das WESENTLICHE und drittens bringt es keinerlei nachhaltigen Erfolg, auf welcher Ebene auch immer.

Was also ist die „Lösung“?

Ein erster ganz wichtiger Schritt ist zu erkennen, dass unter der grimmigen Maske, der tiefe Wunsch nach ANERKENNUNG im Außen liegt. Ja geradezu eine UNBÄNDIGE, HUNGRIGE SEHNSUCHT danach. Beruflicher Erfolg soll die Bestätigung bringen, dass du doch etwas kannst und auf dieser Welt damit sein darfst. „Beziehungserfolg“ soll zeigen, dass du doch liebenswert und beziehungsfähig bist. Vielleicht hoffst du auf die offensichtliche Anerkennung deiner Klient*innen, deiner Vorgesetzten, deiner Freund*innen, Partner*innen. Vielleicht sind es auch verborgene Wünsche, wie endlich von der Mutter, dem Vater (das kann auch wirken, wenn sie schon verstorben sind oder der Kontakt abgebrochen ist) anerkannt zu werden.

Diese Erkenntnisse können erst einmal bitter sein, doch für mich haben sie etwas erlösendes. Ich spüre, es geht wirklich darum zu lernen, von einem inneren GENÄHRTSEIN in ein ÄUßERES TUN zu kommen- und nicht andersherum. Dieses Handeln kann auch klar und entschlossen sein, aber eben nicht grimmig :).

…zurück in die Freude…

Meine Liebe, mein Lieber: Lass die Waffen fallen und wende dich dir selbst zu.
EGO vs. SEELENWAHRHEIT

In dir ist die Quelle der Liebe und der Kraft für all das, was du in deiner Welt erschaffen möchtest. Und in Dir spürst du auch den Unterschied darüber, was dein EGO HABEN möchte (Geld! Glamour! Anerkennung! Sex! Bewunderung!) und was das SEELE ERFAHREN möchte (in meinem Fall: Liebe, Geborgenheit, wahrhaftige Freiheit, Verbundenheit, kreative Gemeinschaft, Bewusstseinswandel). Wenn ich mir diesem Unterschied bewusst werde, spüre ich wie es in mir ganz warm und weit wird, wie ich mich augenblicklich lebendig fühle und mich SPÜRE.

Für den Geist: Klärung und Ausrichtung

Nimm Dir einen Moment Zeit, all das, was du glaubst erreichen und tun zu müssen, zu ordnen und abzuklopfen. Schreibe dir alles auf, wenn dir das hilft.

Stelle dir Fragen wie:

♡Was ist der nächste Schritt, der jetzt getan werden muss? Was gilt es wirklich zu erledigen?

♡Welche Aufgaben sind wirklich meins und wo trage ich etwas für andere Menschen? Wo gilt es abzugeben? Wo gilt es Grenzen zu setzen?

♡Was saugt im Hintergrund Energie? Wo muss eine Entscheidung gefällt werden, Klarheit gesprochen werden?

♡Wo verzettele ich mich und verschwende unnötige Energie? Wie kann ich meine Arbeit „straffen“, indem ich z.B. mein Handy zur Seite lege, wenn ich Computer arbeite

Gerade in einer dichten Zeit, wo du viel zu erledigen hast, ist es wichtig dich zu fokussieren und zu lernen, dass du es „nicht jedem Recht machen musst.“ Du darfst z.B. an deine Freund*innen kommunizieren, dass du gerade mehr Zeit für dich und deine Projekte brauchst.

Und dann fange mit dem Wichtigsten, was vor deinen Füßen liegt an, an und komme in ein pragmatisches Umsetzen.

Und: Wenn du daran glaubst, dann bitte eine höhere Kraft dich zu unterstützen, wie dein Krafttier, die göttliche Quelle, das Universum, die Engel,…

„Wenn du in Eile bist, gehe langsam“: Stärke deine Kraftquellen, anstatt sie zu kürzen

Was auch immer dir gut tut und dir Kraft gibt: Bleibe unbedingt dabei und nimm dir die Zeit. Es ist ein Trugschluss Zeit sparen zu können, indem man die Morgenroutine weglässt, sich nur noch „schnell was zu essen holt“, auf Auszeiten verzichtet. Denn genau in dichten Zeiten, brauchst du diese Kraftquellen absolut NOTWENDIG. Wenn du möchtest, schreibe Dir auf eine Liste, was dich stärkt und „plane“ dir jeden Tag Zeit dafür ein.

Was mich stärkt:

♡ Morgenroutine: Tagebuch schreiben, Körper dehnen, kurze Meditation

♡ gesund kochen/essen

♡Waldspaziergang

♡näherende Begegnungen

Für die Seele.. LIEBE was Du tust

Ich möchte dir ein Beispiel geben: Warum schreibe ich diesen Text?

Weil ich es LIEBE zu schreiben. Weil ich schon mein ganzes Leben lang davon träume, meine eigenen Texte zu veröffentlichen.

Weil ich es LIEBE, wenn ich Menschen mit meinen Worten berühren und ihnen Mut machen kann,  genauso wie mir so viele Menschen mit ihren Worten Mut machen.

Weil es für mich so viel SINN macht, all das, was ich an mir selbst erfahre und erkenne, zu teilen und weiterzugeben. Weil diese Welt des TEILENS und UNTERSTÜTZENS, eine Welt ist, in der ich leben möchte.

Das ist eine Energie, der Liebe. Eine ganz andere Energie als: „Fuck, ich muss noch einen Text veröffentlichen, weil das habe ich mir doch vorgenommen, weil, sonst wird das ja nie was mit mir!!“

Und ich spüre tief: In welchem Lebensbereich auch immer…

LOVE is the KEY. Love is the key…. LOVE is the key. 
Genau das gleiche Tun, kann mit Liebe oder mit Angst erfüllt werden. Nur, wird es mich mit Angst zerbrechen und mit Liebe erblühen lassen…
Folge der Neugierde und Freude für DEIN Leben.

Nein, das Leben besteht nicht nur aus Freude, es gibt Zeiten der Trauer, der tiefen Einsamkeit, der Verzweiflung. Ich kenne das sehr sehr gut und diese Erfahrungen lassen sich nicht „wegzaubern“ durch Heilarbeit, denn sie gehören ganz einfach zum Leben dazu, zu unserem Menschsein dazu.

Und gleichzeitig darf die Energie der Freude und Neugierde, die leitende Energie sein, zu der wir immer wieder zurückkehren. Es gibt keine bessere Kraft, der wir folgen können, um unser Leben erfüllend zu gestalten und in unserem eigenen Rhythmus zu leben.

Und nun wünsche ich dir einen wunderbaren Sonntagabend und einen wunderbaren Wochenbeginn morgen.

Mögest Du mit deiner Liebe und deinem Tun dich selbst und die Menschen um dich berühren.

Von Herzen alles Liebe

Deine

assinatura

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s