Love your sensitivity, Baby!- Die drei Yin-Schlüssel für DEIN erfülltes Leben

Vor ein paar Tagen fahre ich am Abend mit dem Fahrrad unter einem rosanen, wunderschönen Himmel nach Hause. Langsam kommt das Licht zurück, es wird heller. Der Frühling lässt sich leise erahnen und doch sind wir noch in der Winterzeit. Eine Zeitqualität, die dazu einlädt nach Innen zu lauschen und in eine intensive Begegnung mit dem YIN, dem Weiblichen in uns, zu gehen.

In einer Welt, die so sehr vom YANG, vom TUN geprägt ist, ist es essenziell, das YIN in unser Leben zu integrieren. Diese innere Haltung, in Kontakt mit unserem Inneren zu stehen, ist mehr als ein „NICE to HAVE“! Für uns sensitive Seelen ist sie lebensnotwendig, um gesund zu bleiben und im Einklang mit unserer Essenz zu leben. Und so möchte ich dich heute dazu einladen, das Geschenk deiner Sensitivität wahrzunehmen und die drei YIN-Schlüssel für ein erfülltes Leben zu erkennen. Denn du hast das natürliche Recht, dir ein Leben, welches wirklich DIR und DEINER SEELEN-ESSENZ entspricht, zu kreiieren.

Love your sensitivity

Deine Sensitivität schenkt dir einen tiefen Zugang zu dir, deinen WAHREN Bedürfnissen und zur kosmischen Welt. Und doch hast du als feinfühliges Wesen vielleicht manchmal (oder häufig) das Gefühl „zu sensitiv“ für diese Welt zu sein. Gefühle von anderen Menschen, Schwingungen von Orten und Situationen, werden wie von selbst von deinem System aufgesaugt, wenn du nicht bewusst auf gesunde Grenzen achten. Die teilweise harrschen Energien und Ansprüche des Kollektivs können sich überfordernd anfühlen und immer wieder ist da vielleicht die Frage: Wie soll ich hier meinen Platz finden? Wie kann ich mich hier „zu Hause“ fühlen? Ich kenne all diese Herausforderungen nur zu gut und spüre auch immer deutlicher: Mit dem Anspruch disziplinierter zu sein und mich besser anzupassen, geht hier gar nichts. Erst nicht mit der Aufforderung von Außen, „Sei doch nicht (immer) so sensibel!“ (Kennst du auch, stimmts? ;)).

Es geht vielmehr darum, ein Leben und Rahmenbedingungen zu erschaffen, in dem es dir gut geht und in der sich deine Sensivität frei und freudvoll entfalten kann. Dann ist sie nämlich auch keine „Last“ mehr, sondern DER Schlüssel für ein erfülltes Leben, fern von den Fußstapfen der Gesellschaft, deiner Eltern, deines Umfelds.
Die drei YIN- Schlüssel für ein erfülltes Leben

Es gibt drei Qualitäten, die es vermögen, dir im vermeintlichen Chaos der äußeren Welt, Führung und Sicherheit zu geben. So sieht dein Weg von Außen zwar vielleicht verschlungen und voller Umwege aus, doch auf höherer Ebene macht es SINN, denn du erfährst auf deinem Weg genau jene Erfahrungen, die du machen möchtest.

1.) Vertraue in deine Intuition: „Ich weiß es nicht, ich spüre es.“

Deine Intution ist wie ein Licht, welches grün oder rot aufleuchtet, wenn du vor Entscheidungen stehst. Deine Intuition spricht mit dir durch den Körper, er zieht sich zusammen oder wird ganz weit. Sie spricht mit dir durch Gedanken, die als Geistesblitze zu dir kommen. Deine Intuition führt dich auch an Orte und in Begegegnungen, die vielleicht erst einmal keinen Sinn machen, rückblickend aber wichtig waren. Sie warnt dich auch, sie lässt dich spüren, ob du einem Menschen vertrauen kannst oder nicht. Deine Intuition ist DIE Unterstützung im Alltag schlechthin. Du darfst dich hier darin üben (wieder) zu vertrauen und zu unterscheiden zu lernen, wann es deine Intuition ist und wann es Angst oder Lustimpulse sind, die zu dir sprechen.

2.) Vertrauen in deine innere Führung

Deine innere Führung ist wie der große Pfeil deines Lebensweges. Es ist die innere Führung, die mit der Seelenaufgabe, dem Seelenweg in enger Kooperation steht und, dich auf deinem Weg lenkt. Die innere Führung mag sich von den Wegen, die die Gesellschaft vorgibt in Nuancen oder auch sehr offensichtlich unterscheiden. Meinem Spüren nach, ist es möglich, dass sie „eingreift“, wird sie zu lange ignoriert. Im beruflichen Kontext kann es sein, dass du aus deinem Job fliegst, ohne ersichtlichen Grund oder in dem Bereich, in dem du ausgebildet bist, keinen neue Anstellung findest. Das kann für das Ego wirklich bitter und unverständlich sein, doch auf einer höheren Ebene ist es zu deinem höchsten Wohl. Etwas anderes möchte gelebt und erfahren werden möchte. Du wirst aufgerufen wirklich in deine Größe zu gehen und in dein ur-eigenes Potenzial zu vertrauen…

3.) Vertraue in dein ur-eigenes Potenzial

Dein Potenzial ist wie deine innere Sonne, die hell strahlt. Du kannst sie leugnen, dunkle Tücher davor hängen oder sie durch Wolken verdunkeln lassen, doch niemals kannst du sie dazu bringen, aufhören zu leuchten. Deine Potenziale erkennst du an der starken Resonanz in deinem Herzen, an der FREUDE, die du spürst, wenn du etwas tust. Deine Potenziale dürfen sich in deinem ganz alltäglichen Tun, in der Beziehung zu dir und zu anderen Menschen und deinem Wirken auf der Welt, im Kollektiv zeigen. Sie wirklich klar zu haben, schenkt Selbstvertrauen- und den Mut, die Wolken, die davor hängen, Stück für Stück wegzuschieben.

Je tiefer Du in diese drei Aspekte vertraust, desto reicher wird deine Vision des Lebens, das du führen möchtst und desto schneller manifestiert sich für dich der nächste Wachstumsschritt.
Wie also findest du einen Zugang zu diesen inneren Schlüsseln?

Je nachdem, wie dein System „tickt“, gibt es hier zwei unterschiedliche Wege:

  • Bist du ein Mensch, der sehr stark fühlt und dazu neigt ist, sich in seinen Emotionen zu verlieren, geht es für dich darum, Ruhe in den Sturm deiner Emotionen zu bringen. Für dich ist es wesentlich, Gefühle zu durchfühlen, ohne dich mit ihnen zu identifizieren und sowohl innerlich, als auch äußerlich in die Ruhe zu kommen, um deine innere Stimme wirklich wahrnehmen zu können.
  • Bist du ein Mensch, der sehr stark im Kopf ist und sich von seinem Verstand leiten lässt, geht es für dich darum, der Stimme, der Reaktion deines Körpers zu vertrauen und darauf, dass es eine Wahrheit außerhalb des Verstandes gibt. Für dich ist es wesentlich in deinen Körper zu kommen und der inneren Stimme vertrauen zu lernen.
Do it!

Auch, wenn Yin viel mit Hingabe zu tun hat, so ist es wesentlich, der eigenen Sensitivität und den „Yin- Schlüsseln“ im Rahmen einer festen täglichen Praxis Raum zu geben. Kein Wochenendworkshop kann diese Integration in den Alltag ersetzen (vielmehr kann er aber dazu motivieren).

Was auch immer dir hier gut tut- Do it. Das können Körperübungen, Meditationen, Energieübungen, Erdungsübungen sein. Wichtig ist, dass du dabei tief bei dir ankommst. Und ja, für diese innere Praxis braucht es DISZIPLIN und einen KLAREN RAHMEN. Ich war mir selbst der großen Bedeutung von täglicher Übung lange nicht bewusst, doch heute sehe ich es als mit das größte Geschenk, das ich mir selbst machen kann.

Ich freue mich wirklich sehr, wenn ich dich heute dazu inspirieren konnte, deine Sensitivität als Geschenk zu erkennen und wirklich auf sie zu vertrauen. In einer Welt, die so sehr von Tun und dem scheinbar analytischen Verstand geprägt ist, der eigenen Intuition zu vertrauen und DANACH ZU LEBEN, ist wirklich ein Pionierarbeit. Lasst uns diesen Weg gehen alle gemeinsam gehen und einander unterstützen ♡.

Lass es Dir gut gehen.

Von Herzen Deine

assinatura

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s